Die Obelisken des Luxortempels.

Ramses II hatte während der 19. Dynastie (13. Jahrhundert v. Chr.) zwei Obelisken am Lux

ortempel errichten lassen. Ein Obelisk wiegt ca. 230 Tonnen, ist 23,5 m hoc und besteht aus Granit, der in Assuan abgetragen wurde. Die Könige hatten traditionell ihre Siege und Errungenschaften auf Obelisken geschrieben. Im Jahre 1831 hatte der damalige Vizekönig von Ägypten einen der Obelisken dem König von Frankreich geschenkt. Seit 1837 steht er auf dem Place de la Concorde in Paris, der zweite schmückt noch immer den Tempel in Luxor.